Wetter Euskirchen
© meteo24.de
Photovoltaik



Ihr Kraftwerk auf dem Dach

Eine Photovoltaikanlage besteht aus drei Elemente:
Den Solarmodulen, die aus Sonnenlicht Gleichstrom gewinnen, dem Montagesystem, mit dem die Solarmodule auf das Dach befestigt werden und dem Wechselrichter, welcher den Gleichstrom in Wechselstrom wandelt.
Über einen separaten Einspeisezähler wird der erzeugte Solarstrom in das allgemeine Stromnetz eigespeist und von Ihrem Netzbetreiber vergütet. Seit dem 1. Januar 2009 haben Sie zudem die Möglichkeit den selbst produzierten Strom auch selbst zu nutzen. In beiden Fällen, bei vollständiger Einspeisung wie auch bei Selbstnutzung, wird auch weiterhin Ihr persönlicher Strommehrbedarf über das allgemeine Stromnetz gedeckt.
Die Höhe der Vergütung des produzierten Solarstroms ist über einen Zeitraum von 20 Jahren gesetzlich geregelt.

Anlagenleistung und Flächenbedarf

Die Leistung von Photovoltaikanlagen wird üblicherweise in der Einheit „kWp“ –also „Kilowatt Peak“ –angegeben. Gemeint ist hier die Nennleistung der Solarmodule unter besten Sonnenscheinbedingungen. Für eine Leistung von 1 kWp wird eine Solargeneratorfläche von 8-10 m2 benötigt.
Seit 1996 beschäftigen wir uns intensiv mit der Photovoltaik-Technik. Die 1. netzgekoppelte Anlage ging Mitte 1997 ans Netz. In der Zeit von 1996 bis heute haben wir als Firma den Geschäftszweig Photovoltaik erweitert und ausgebaut.

Wir und unsere Mitarbeiter besuchen regelmäßig Schulungen und Weiterbildungen unserer führenden Hersteller und Großhändler.
Wir sind zertifizierter bp-solar-Partner, zertifizierter Partner der Fa. Solar-World und Schott-Systempartner.
Unsere Kunden werden von der Planung bis zur Fertigstellung bzw. Zählermontage / Netzanbindung intensiv betreut.
Amortisationsberechnungen und der Photovoltaik-Anlagenpass gehören selbstverständlich auch zu unserem Leistungsspektrum.